..........................Sylt...

Home | Fotos | Preise | Downloads | Sitemap | Über uns | Impressum | AGBs | Links

 

Foto-CD Sylt & Amrum

Portrait der nördlichsten deutschen Insel und der Nachbarinsel Amrum

 

Willkommen - auf einer fotografischen Reise nach Sylt und Amrum, der wohl eindrucksvollsten deutschen Nordseeinseln. Die 1000 Motive zeigen die Palette dessen, was Sylt so abwechslungsreich macht, vom eher ruhigen Sylter Osten bis zum lebhaften Westerland, von den traumhaften Sandstränden am Lister Ellenbogen, über die von der stürmischen Nordsee gefährdete Südspitze um Hörnum bis nach Amrum mit seinem endlosen weißen Kniepsand zu Füßen des höchsten Nordesee-Leuchturms Schleswig-Holsteins. Sylt wird in 900, Amrum in 100 Ansichten auf dieser CD gezeigt. Die verschiedenen Blickwinkel und Stimmungen zeigen den Charme der Nordseeinseln - Urlaubsstimmung ist garantiert. Die Fotos sind für den privaten Gebrauch bestimmt, Sie können aber die Nutzungsrechte der Fotos auch für den gewerblichen Gebrauch erwerben, weitere Infos finden Sie in der Rubrik Lizenzfreie Fotos.

 

Preis 9,99 €
(jede weitere CD 8,99 €)
zzgl. Versandkosten (2,00 € nach Deutschland - 4,00 € Europa - 6,00 € weltweit)
--- Zur Bestellung ---  

 

Seitenübersicht
Diese CD-Vorschau-Seite ist in der folgenden Reihenfolge nach Punkten inhaltlich geordnet:

- Technische und inhaltliche CD-Angaben
- Detaillierte Auflistung der fotografierten Orte
- kurzer Exkurs über Sylt & Amrum
- 55-Bilder-Vorschau (512x384 Pixel)

 

Technische und inhaltliche Angaben der CD:

- Datenmenge auf dieser CD: 700 MB
- Bildformat: *.jpg
- 1000 Fotos, 2560x1920 (teils 2048x1536) Pixel - dies entspricht ca. 5 (3) Mega Pixel
- 1000 Fotos in desktop-optimierter Größe (1024x768 Pixel = ca. 0,7 Mega Pixel)
- 7 vorgefertigte Slideshows (Diashows) für Windows-Anwender

Die CD umfasst 1000 Bilder. Auf der CD sind zudem noch mehrere Diashows (Slideshows) vorinstalliert, die es bequem und ohne Installation ermöglichen die Bilder nach Kategorien geordnet zu betrachten. Sämtliche Motive sind betitelt.

 

1000 Fotos - Orte und Sehenswürdigkeiten auf dieser CD:

Sylt Nord:
Ellenbogen bei List: Ellenbogen Königshafen, Leuchtturm List-West, Leuchtturm List-Ost, Ellenbogen nahe Spitze Buhnen und Dünen, Nordküste, Nordwestküste und Westküste Buhnen, Dünen und Strand, Ostindienfahrerhuk, Strand nahe Spitze, Rømø vom Ellenbogen, Ellenbogen nahe Spitze Richtung Lister Wanderdünen; List: Hafen & um den Hafen, Infobox Erlebniszentrum, Alte Tonnenhalle, Gosch, Alte Bootshalle, Hafendeck, Piratennest, Restaurant Bei Olli, Syltexpress List, Syltfähre Westerland, Südstrand, Reetdach, Ellenbogen vom Lister Hafen, Lister Wanderdünen, List Richtung Weststrand, List bei Mellhörn, List Klappholttal Blidselbucht, Watt,  Seekühe, Jugendseeheim Kreis Kassel - Eigenbetrieb des Landkreises Kassel, Minigolf, Dünen, List von Süden übers Watt; Kampen: Kupferkanne Vorgeschichtlicher Grabhügel, Strönwai (Whiskeystraße), Rotes Kliff, Quermarkenfeuer, Strand, auf dem Roten Kliff, Leuchtfeuer Rotes Kliff, Sturmhaube, Kliffende, Buhne 16, La Grande Plage, Uwe-Düne, Ausblick gen Norden, Süden, Westen und Osten, Kampen Richtung List, Kampen Westküste Richtung Norden, Kampen von Keitum
Sylt Zentrum:
Westerland: Strand, Strandpromenade, Musikmuschel, Badezeit, Hochhaus Andreas-Dirks-Straße, Strandhotel Miramar, Sylter Welle, Kaatje, Strand südlich Zentrum, Spülfeld am Strand, Strandkörbe, Andreas-Dirks-Straße, Rathaus, Spielbank, Alter Kursaal, Stadtkirche St. Nicolai, Katholische Kirche Käpt´n Christiansen Straße, Friedhof der Heimatlosen, Strandstraße, Hotel Stadt Hamburg, Paulstraße, American Bistro, Friedrichstraße, Stephanstraße, Stadtgalerie, Sylter Archiv, Alte Post, Fernmeldeturm, Steinmannstraße Richtung Westen, Bahnhof, Bahnhofsvorplatz, Syltshuttle, Trift, Regenbogen, Flughafen, Campingplatz Dünen-Camping, Strand Höhe Dünencamping; Wenningstedt: Kirche, Dorfteich, Strand, Kliffkieker, Rotes Kliff, Blicke nach Wenningstedt und auf den Strand vom Roten Kliff, Dünen, Wenningstedt bis Kampen Rotes Kliff, Hügelgrab Denghoog; Braderup: Weißes Kliff, Braderuper Heide
Sylt-Ost:
Archsum: Modjes Küül, Deich, Richtung Rantum, Watt, Weiden & Schafe um Modjes Küül; Keitum: St. Severin Kirche, Kunstbad Keitum, Louise-Schroeder-Haus, Altfriesisches Haus, Sylter Heimatmuseum, Uwe-Jens-Lornsen Denkmal, Am Kliff, Wattenmeer, Blick Richtung Munkmarsch, Syltshuttle Höhe Keitum, Keitum Richtung Archsum; Morsum: Morsum-Kliff, Natur-Infostelle Morsumkliff, Wattenmeer, Kliff-Hinterland, Morsum-Kliff Richtung Hindenburgdamm & Kampen, Morsum von Keitum, Nösistich Landhaus Nösse, Eisboot, Hindenburgsdamm bis Festlandsseite; Munkmarsch: Hafen, Fährhaus Munkmarsch; Tinnum: Borigwai & Tinnumburg ; Niebüll (Festland): Bahnhof, DB Autoverladestation Sylt-Shuttle, Syltshuttle Klanxbüll bis Niebüll, Hindenburgdamm bis Klanxbüll
Sylt Süd:
Rantum: Rantum, Sansibar, Dünen, Samoa Seepferdchen, Strand, LORAN-C Sender, Sylt Quelle; Hörnum: Hafen, Leuchtturm, Oststrand, Segelschule Südkap, Odde Südspitze, Dünen, Süderende, Westküste, Strandbar, Richtung Rantum Sender, Hörnum von Osten (Seeseite), Sylt & Amrum von Hörnum, Fähre Hörnum-Wittdün

Amrum:
Wittdün: Hafen, Fähranleger & Hafeneinfahrt, Kutter, Strandpromenade, Watt, Nordstrand, Ostspitze, Inselstraße, Seezeichenhafen & Umgebung, Heide- und Dünenlandschaft, Wittdün von Seeseite, Kniepsand von Seeseite; Steenodde: um die Landungsbrücken & das Kliff; Süddorf: Großdüne Leuchtturm, Leuchtturm von Seezeichenhafen, Kniepsand von Seeseite; Nebel: Inselkirche St. Clemens, Ööemrang Hüs, Nebel von Wittdün & von Süden, Westerheide Tanenwai; Norddorf: Quermarkenfeuer, Kniepsand, Dünenlandschaft, Risum Weiden, Amrum von Hörnum, Fähre Hörnum-Wittdün, Föhr von Amrum, Hallig Langeneß mit Leuchtturm Nordmarsch & Hallig Hooge von Amrum, Seehundbänke & Meer nordwestlich Amrum, Sylt von Amrum

Beschreibung Sylt & Amrum:

Herzlich Willkommen zu einer virtuellen Entdeckungsreise. Auf dieser Foto-CD werden verträumte und wilde Seiten der Inseln Sylt und Amrum präsentiert.

Sylt ist gleichzusetzen mit Urlaub. Es ist sicher die bedeutendste Ferienregion an der gesamten Nordsee. Die mit ca. 99km² größte deutsche Nordseeinsel erreichen wir von Niebüll aus dem mit dem Autozug über den Hindenburgdamm. Vorbei an der romantischen Watt- und Heidelandschaft passiert man den zum Teil noch urigen und verborgen gebliebenen Teil der Insel. Mit den Gemeinden Tinnum, Morsum, Archsum, Keitum und Munkmarsch bietet Sylt-Ost ein besonders geschichtsträchtiges Stück Landschaft. Per SyltShuttle passiert man zunächst die beschauliche Gemeinde Morsum, die vor allem durch das Morsum-Kliff über Sylt hinaus bekannt ist. Bei einer Wanderung erkunden wir die Flora und Fauna dieses Naturschutzgebietes. Beim Morsum-Kliff (auch Buntes Kliff genannt) handelt es sich um eine für Geologen besonders wichtiges Stück Inselgeschichte, einige Schichten werden auf ein Alter von bis zu 7 Mio. Jahren geschätzt. In der Abendsonne zeigen wir das kräftig leuchtende Kliff von seiner schönsten Seite. Südlich von Archsum bewegen wir uns direkt ans Meer, um mit dem Modjes Küül Reste von Gräbern aus der Steinzeit zu sichten. Hinter dem von Schafen gepflegten Deich befinden sich bei Ebbe gut sichtbare große Findlinge im Watt, die auf frühere Grab- und Kultstätten verweisen. Mit Keitum werfen wir einen Blick in das schönste Dorf der Insel. Rund um das Uwe Jens Lornsen Denkmal durchstreifen wir die Dorfmitte mit den schönen Friesen- und Kapitänshäusern. Vorbei am Sylter Heimatmuseum gelangen wir schließlich zum so genannten Grünen Kliff. Etwas außerhalb von Keitum befindet sich die bereits im 13. Jahrhundert erwähnte Kirche St. Severin. Ein weiteres Zeugnis vergangener Kulturen finden wir südwestlich von Tinnum. Die kreisrunde Tinnumburg mit einem Durchmesser von über 100 Metern diente früher vermutlich zum Schutz vor Angreifern oder als germanische Kultstätte. Erschaffen wurde sie um Christi Geburt, vor der Eindeichung 1938 ragte die 7 Meter hohe Anlage oftmals aus den Sturmfluten. Sie ist die einzige auf Sylt noch existierende Wallanlage. Die Rantum-Burg ist heute von Dünen bedeckt, während die Archsum-Burg zerstört wurde. Munkmarsch als kleinster Ort der Insel hatte einst den bedeutendsten Hafen der Insel, der heute allerdings hauptsächlich als privater Yachthafen dient.

Am südlichen Ende der Insel Sylt lockt Hörnum mit seinem Hafen und der Dünenlandschaft. Vom Süderende wandern wir vorbei an prachtvollen Reetdachhäusern direkt an die Küste, um schließlich an die Hörnumer Odde zu gelangen. Hier bemerkt man deutlich die gewaltige Kraft der Nordsee, die Jahr für Jahr an der der Südspitze nagt. Durch ein kleines Wäldchen, den Leuchtturm Hörnum immer im Blick, gelangt man schließlich in den umtriebigen Hafen. Dieser ist Ausgangspunkt für die Adler Ausflugsschiffe nach Amrum, Föhr, Hallig Gröde, Hallig Hooge, Hallig Langeneß und auf die Hochseeinsel Helgoland. Zwischen Hörnum und Rantum befinden sich mit der Sansibar und dem Samoa Seepferdchen zwei der beliebtesten Ausflugslokale der Insel. Als besonders eindrucksvoll erweist sich die Wanderung durch die mit Nebel umhangenden Dünen. Ein Schluck Sylt kann man direkt an der Sylt Quelle, kurz vor dem Rantumbecken, zu sich nehmen. Nicht mehr weit und die größte Stadt der Insel zeichnet sich bereits ab. Westerland lockt vor allem mit seinem pulsierenden Nachtleben und den Einkaufsmeilen Friedrichsstraße und Sandstraße. Bei einem kleinen Rundgang vorbei am Rathaus, der Alten Post, dem Friedhof der Heimatlosen und St. Nicolai erkunden wir die Inselhauptstadt. Sehenswert ist auch die gut ausgebaute Kurpromenade zwischen Friedrichstraße und dem Kurmittelhaus „Sylter Welle“.  Den Abend lassen wir mit einem prächtigen Sonnenuntergang am Strand von Westerland ausklingen.

Vorbei am Flughafen Westerland gelangt man nach Wenningstedt. Als besonders stiller Ort erweist sich der Dorfteich direkt neben einem weiteren steinzeitlichen Grab, dem 4200 Jahre alten Grabhügel Denghoog (Thinghügel). Im 19. Jh. wurde die Grabkammer noch unberührt vorgefunden. Weitgehend unbekannte ist das sehr reizvolle Weiße Kliff an der Ostseite im Ortsteil Braderup. In aller Munde ist Wenningstedt aber vor allem wegen der spektakulären Kliffkante, das Rote Kliff am Restaurant Kliffkieker. Zu spektakulären Abbrüchen kam es bei der Sturmflut 1983 und zuletzt beim Orkan Kyrill. Am Strand entlang zwischen Wenningstedt und Kampen zeigen wir Ihnen das Rote Kliff in all seinen Facetten. Im mondänen Kampen lockt vor allem die Uwe-Düne, die mit über 50 Metern die höchste Erhebung Sylts darstellt. Von hier aus hat man einen wunderschönen Blick über die Heidelandschaft. Im Hintergrund erheben sich die zwei Leuchttürme der Gemeinde, zum einem das Quermarkenfeuer und der schwarz-weiße Leuchtturm Kampen. Am Backsteinbau des Quermarkenfeuers vorbei gelangt man an den legendären Strand Buhne 16 (La Grande Playa). Wir bewegen uns weiter in Richtung Nordspitze, vorbei an der Kampener Vogelkoje, dem Klappholttal (Jugendseeheim Kassel) und der riesigen Wanderdüne geht es zur nördlichsten Stadt Deutschlands. List, früher vor allem als Marinestützpunkt bekannt geworden, lockt heute mit einem neu ausgebauten Hafen und einer vielfältiger Gastronomie. Ein Besuch bei Gosch gehört zum Pflichtbesuch eines jeden Sylt Urlaubs. Von Lister Hafen aus kann man kleine Rundfahrten unternehmen oder mit der Fähre „Sylt-Express“ die dänische Nachbarinsel Rømø ansteuern. Bei einer Entdeckungsreise über den so genannten Ellenbogen, zeigen wir Ihnen den vielleicht schönsten Teil der Insel. Prächtige Dünen und Sandstrände locken zwischen den Leuchttürmen Ellenbogen-West und Ellenbogen-Ost. Die Ellenbogenspitze umrundet, gelangt man an den Königshafen mit dem Seevogelbrutgebiet Uthörn.

Des weiteren sind von den 1000 Fotos dieser Foto-CD 100 der kleinen Nachbarinsel Amrum gewidmet.  Sylt und Amrum, das sind Gegensätze und auch ein wenig Konkurenzdenken der beiden ungleichen Schwesterinseln - wie beispielsweise Köln und Düsseldorf, Frankfurt und Offenbach. Sylt ist schrill und weltoffen, Amrum eher beschaulich und leise. Jedoch geizt Amrum ebenfalls nicht mit Reizen. Mit 20 km² ist Amrum die kleinste der drei Nordfriesischen Inseln (Sylt, Föhr & Amrum). Beeindruckend an Amrum sind vor allem der ca. 12km lange und bis zu 3km breite Sandstrand sowie die großartige Dünen- und Heidelandschaft. Wir erreichen die Insel über die Gemeinde Wittdün. Geprägt durch die Hafenanlagen, die Tagesbesucher von Sylt, Föhr und den Halligen sowie vom Festland entwickelt der Ort an Sommertagen ein gewissen maritimes Flair und ein touristisches Treiben rund um die Inselstraße. Vorbei am Wittdüner Nordstrand und dem Seezeichenhafen passieren wir in Höhe der Landungsbrücken, den kleinen und beschaulichen Ort Steenodde. Mit dem historischen Ortskern und den malerischen Friesenhäusern lockt die historische Gemeinde Nebel viele Besucher an. Den Mittelpunkt des Ortes bildet die evangelische Kirche St. Clemens. Am Deich entlang geht es nun weiter nach Norddorf. Prägend ist hier vor allem die Betriebsamkeit in der Fußgängerzone und den umliegenden Cafés. Besonders reizvoll erhebt sich im Ortskern das altehrwürdige Hotel Hüttmann. Ein besonderes Erlebnis ist die eindrucksvolle Dünenlandschaft am Quermarkenfeuer um das Litorina-Kliff. Weiter nördlich lockt das Vogelschutzgebiet Amrum Odde. Durch den von einer herrlichen Heidelandschaft umrahmten Tanenwai geht es zurück in Richtung Süden. Der markanteste Punkt des Nordfriesischen Eilands, mit der größten Ausstrahlungskraft, ist sicherlich der fast 42m hohe Amrumer Leuchtturm in Süddorf, der auf unsere Fotoreise natürlich nicht fehlen darf. Zum Abschluss werfen wir von Seeseite einen Blick auf den scheinbar nicht enden wollenden Kniepsand bei Wittdün.

Diese Foto-CD kann natürlich nicht das ganze Spektrum der Motive wiedergeben. Es bleibt eine subjektive Reise, wir hoffen jedoch, Ihnen mit dieser Auswahl eine heitere und interessante Mischung zu zeigen, die Appetit auf mehr macht...

Ein herzliches Dankeschön für die Erlaubnis zur Veröffentlichung einiger Fotos geht an:
- das Jugendseeheim Kreis Kassel - Eigenbetrieb des Landkreises Kassel - bei List
- die Dünen-Camping Sylt GmbH in Westerland
 

Preis 9,99 €
(jede weitere CD 8,99 €)
zzgl. Versandkosten (2,00 € nach Deutschland - 4,00 € Europa - 6,00 € weltweit)
--- Zur Bestellung ---  

 

Bildervorschau Sylt:

Im Folgenden sehen Sie 55 Fotos. Eine exemplarische stark verkleinerte Auswahl der 1000 Bilder auf der CD. Die Fotos auf der CD-ROM enthalten selbstverständlich keinen Schriftzug. Um ein Beispiel der maximalen Größe der Fotos auf CD-ROM zu sehen klicken Sie auf die ersten 3 der folgenden Fotos (Leuchtturm in Hörnum, Strand in Westerland, Grabhügel Denghoog in Wenningstedt). Wenn Sie mit dem Mauszeiger über die Bilder fahren, bekommen Sie weitere Bildinformationen angezeigt.

 

Sylt, das ist maritimes Flair, Leuchttürme wie hier in Hörnum sind weit sichtbare Orientierungspunkte

Sylt, das ist aber aber auch Meer, offene Horizonte...

... das ist eine lange Siedlungsgeschichte, wie hier das 4200 Jahre alte Hügelgrab Denghoog bei Wenningstedt

... das ist typisch friesische Architektur, wie hier in Keitum

... oder moderne, nahezu großstädtisch anmutende Bauweise, wie hier in Westerland

... das ist Ebbe und Flut, im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer auf der Nordsee abgewandten Seite Sylts

... das ist aber auch der Kampf zwischen Meer und Land, die stürmische Nordsee nagt wie hier am Roten Kliff fleissig  an Sylt

... Sylt bedeutet aber auch Sand, der sich im Norden der Insel als Wanderdüne präsentiert

... oder unter weiten Heideflächen verborgen ist

... und  wie hier am Ellenbogen als endloser Strand die Badefreunde und Strandwanderer erfreut

Aber zunächst einen Schritt zum Anfang. Wer Sylt erreichen will tut dies meist von Niebüll aus mit dem Syltshuttle vorbei an Klanxbüll

... über den Hindenburgdamm, der Sylt als Insel mit dem Zug erreichbar macht

ob mit oder ohne Auto...

... ist der erste Blickfang in Westerland am Bahnhofsvorplatz die Figurengruppe Reisende im Wind des Künstlers Martin Wolke

Alternativ ist Sylt auch per Fähre erreichbar - oder vorwiegend von reicheren Insel-Gästen genutzt über den Flughafen Sylt

Das Seeheilbad Westerland ist der Hauptort in Sylt, hier das Rathaus mit Spielbank und Altem Kursaal

An der Strandpromenade in Westerland steht die Musikmuschel

Die Strandpromenade - hier ein Blick nach Süden an der Sylter Welle

Ein prägendes Bild an Sylts Stränden und Markenzeichen deutscher Strandkultur - die Strandkörbe

Entlang der Strandpromenade reihen sich die Hotels, wie hier das Hotel Miramar

Die Stadtkirche St. Nicolai in Westerland erstrahlt nachts im schönsten Licht

Ein Sprung an die Norspitze. List ist Deutschlands nördlichster Ort. Um den Hafen hat sich zuletzt ein richtiges Touristenzentrum entwickelt

Doch es geht noch nördlicher, zwar ohne Fischbuden, dafür aber über den Königshafen...

...zum nördlichsten Punkt Deutschlands im Naturschutzgebiet Ellenbogen

Inmitten von weiter Dünenlandschaft zwischen List und Kampen finden wir das Jugendseeheim des Landkreises Kassel

Oder bei Ebbe weite Wattflächen, die zu einer Wattwanderung einladen

In Kampen am Roten Kliff lockt das Meer, welches vor allem im Winterhalbjahr seine stürmische Seite zeigt

Das Rote Kliff ändert fast jährlich sein Gesicht, ständig rutschen große  Blöcke ab und verändern das Bild der Insel nachhaltig

Höchster Punkt ist die Uwe-Düne bei Kampen, sie misst stolze 50 Meter

Ein Sprung auf die andere Seite der Insel Richtung Sylt Ost. Nicht ganz so spektakulär wie das Rote Kliff ist das Weiße Kliff in Braderup

Das Watt vor Braderup, ein Blick von Keitum Richtung Munkmarsch und Kampen

Keitum selbst gilt als Perle einheimischer Architektur, hier das Altfriesische Haus in Keitum

Von Keitum geht es weiter Richtum Morsum

Das Morsum-Kliff in der Abendsonne...

Und der Blick von dort über das Watt im Gegenlicht

Das Hinterland vom Morsumer Kliff

Auf der Südseite von Sylt-Ost tauchen bei Ebbe bei Archsum (Modjes Küül) Reste alter Megalithgräber aus dem Watt auf

Hinter dem Deich interessiert das die hungrigen Schafe wohl weniger

In Tinnum erhebt sich die Tinnumburg (Borig) 7 Meter hoch und 120 Meter im Durchmesser. Der Ringwall stellt eine rund 2000 Jahre alte germanische Kultstätte dar

Auf dem Weg in den Süden der Insel passieren wir noch einen schönen Campingplatz bei Westerland (Dünen-Camping Sylt) - hier wird Campern die Möglichkeit geboten direkt in den Dünen zu übernachten

Rantum ist für viele schlichtweg die Sansibar, eine in den Dünen am Strand gelegene Bar

Überregional bekannt ist auch die Sylt Quelle

An der Südspitze Sylts liegt der Ort Hörnum mit seinem Hafen

Von Hörnum aus setzen die Fähren nach Amrum und Föhr über

Vorbei an den Seehundbänken

Wahrzeichen sind sicher der Leuchtturm und der nahezu unendlich weite Kniepsand

Schicke Ortschaften - wie hier Nebel mit seiner Kirche - bestimmen das Bild

Bei Ebbe bietet sich die Möglichkeit nach Föhr zu Fuß zu gelangen

Idylle auf Amrum

Das Meer vor Amrum ist sehr flach, es kann auch vorkommen, dass die Fähre auf Grund setzt

Die dritte nordfriesische Insel Föhr von Amrum aus betrachtet

Alles in allem zwei der schönsten Inseln Deutschlands...

Wir hoffen Ihnen mit dieser Foto-CD einen unvergesslichen Eindruck von der Nordspitze Deutschlands zu präsentieren und wünschen Ihnen 1000-faches Vergnügen dabei

nach oben
zurück zur Foto-Übersicht

Preis 9,99 €
(jede weitere CD 8,99 €)
zzgl. Versandkosten (2,00 € nach Deutschland - 4,00 € Europa - 6,00 € weltweit)
--- Zur Bestellung ---